brunette’s to do-list 2017: Zu wenig Zeit…

Click here for the English version.

Long Time No See! Das war eine lange Funkstille hier auf dem Blog. Aber wie schon damals, als ich meine Bachelorarbeit geschrieben habe, bin ich auch bei meiner Masterarbeit an einen Punkt gekommen, an dem das Schreiben dafür wichtiger war als für den Blog. Dazu war noch privat sehr viel los und ich war viel unterwegs. Aber das pendelt sich gerade wieder alles ein, ab heute sollten wieder regelmäßig Beiträge hier erscheinen! Heute gibt’s erstmal meinen Juli-Monatsrückblick, etwas verspätet, aber was lange währt… naja, das wird leider nicht gut, denn viel gibt es nicht zu berichten. Aber fangen wir von vorne an:

Dreimal in der Woche Yoga machen (101/172):

Mit Yoga bin ich perfekt im Zeitplan. Einmal muss ich mich diese Woche auf die Matte stellen (also morgen), aber sonst gibt es nichts zu meckern. Das ist allerdings auch das einzige Projekt, bei dem alles stimmt. Naja, auch nicht alles, denn während Yoga die ersten Monate nach Yoga Revolution kein Pflichtprogramm war, sondern ich das gerne, freiwillig und locker dreimal pro Woche geschafft habe, merke ich, wie sich immer mehr das „ich muss“ in meine Gedanken einschleicht. Liegt vermutlich zum einen daran, dass ich nach einem langen Tag vor dem Laptop und mit meiner Masterarbeit keine Lust mehr habe, mich noch zu bewegen (auch wenn es da gerade sinnvoll wäre und gut tut), zum anderen war ich in den letzten Wochen viel unterwegs und wenn ich dann mal einen Tag daheim war, wollte ich auch einfach mal nichts tun. Aber das wird sich jetzt hoffentlich wieder ändern!

Bei meinen Serien up-to-date bleiben (9/13):

Hier läuft es solálá. Mit Pretty Little Liars bin ich Anfang Juli richtig gut vorangekommen, bald weiß ich auch endlich, wer A.D. ist. Aber dann ging der ganze Trubel los und ich kam zu nichts mehr. Okay, das stimmt nicht ganz, denn ich habe mit meiner Schwester angefangen, The Royals  zu schauen. Solltet ihr unbedingt mal reinschalten, tolle Serie! Und passend, als wir mit Staffel 2 fertig waren, kam die dritte Staffel bei Amazon Prime online. Wenn das kein Timing ist! Außerdem habe ich durch Zufall festgestellt, dass How To Get Away With Murder endlich wieder im Free-TV läuft! Die  Folgen der dritte Staffel werden mittwochs um 23.05 auf VOX ausgestrahlt. Total humane Uhrzeit, weshalb ich meistens auf die Mediathek zurückgreifen muss. Und die will bei meinem Laptop einfach nicht immer auf Anhieb funktionieren. Und die Folgen sind nur eine Woche gratis online. Das ist immer ein kleiner Kampf. Entweder liege ich schon im Bett und kann die Folge nicht anschauen oder ich vergesse es schlicht und einfach. Wieso denn auch so spät um 23.05? Die Serie ist so gut, dass sie so eine späte Uhrzeit nicht verdient hat! An der Mediathek tv now könnte die Mediengruppe RTL auch mal arbeiten: Trotz deaktiviertem Ad-Blocker spielt es das Video nicht ab, weil der Ad-Blocker angeblich aktiviert wäre. Nur mit viel Geduld und ständigem Aktualisieren der Seite klappt es irgendwann. Also entweder die Uhrzeit der Ausstrahlung anpassen oder mal die Mediathek updaten! Und vielleicht die Folgen länger als eine Woche gratis online stehen lassen, geht bei Grill den Henssler ja beispielsweise auch für vier Wochen. Manchmal ist einfach so viel los, dass man es nicht schafft, innerhalb von einer Woche die Folge nachzuholen.
Mehr ist hier leider nicht passiert. Aber es gibt noch ein bisschen mehr Kritik an unserer Lieblings-Mediengruppe bzw. Lieblings-Privatsender: Von The Blacklist gibt’s leider immer noch nichts Neues. Wie schaut’s aus, Netflix, wollt ihr die vierte Staffel endlich hinzufügen? RTL bekommt es ja einfach nicht auf die Reihe…
Hier ist mein aktueller Stand:

2 Broke Girls, beendet
Bones 12×1 (12×1, deutsch)
Criminal Minds 12×10 (12×10, deutsch)
Friends, beendet
Homeland 6×1 (6×1, deutsch)
How To Get Away With Murder 3×6 (3×7, deutsch)
Lovesick (2×4, bisher keine neue Staffel angekündigt)
Modern Family 9×1 (9×1, englisch)
New Girl 7×1 (7×1, englisch)
Pretty Little Liars 7×15 (beendet, englisch)
Suits 6×1 (6×1, deutsch)
The Blacklist 4×1 (4×1, deutsch)
The Royals 3×5 (4×1)

8 Bücher auf Englisch lesen (3/8):

6 leckere Gerichte posten (2/6):

Bei beiden Projekten tut sich nichts. Ich habe zurzeit keine englischen Bücher auf meiner Reading List und zum Kochen komme ich auch nicht… wird sich hoffentlich beides bald wieder ändern!

Das war mein Juli und mein halber August. Es war ein bisschen viel Gemecker gegen die RTL-Gruppe, aber manchmal muss das auch mal sein. Der nächste Rückblick kommt dann schon in knapp zwei Wochen, mal sehen, wie viel sich bis dahin noch tut. Viel passiert nicht mehr diesen Monat. Ich werde hoffentlich meine Masterarbeit nächste Woche komplett fertig haben und diese zum Korrektur lesen wegschicken, aber sonst genieße ich die freie Zeit noch etwas, bis es dann Mitte September mit meinem Job los geht. Hoffentlich bringt uns der Sommer noch ein paar schöne, warme Tage, Montag und Dienstag werden hoffentlich nicht die letzten Sommertage sein!

Kennt ihr The Royals? Wie gefällt euch die Serie?

 

Fotos auf Banner:  Yogafrau: http://de.freepik.com/vektoren-kostenlos/yoga-tag-zeichnung_799763.htm, Entworfen durch Freepik
Fernseher: bilder.tibs.at (Education Group)
Buch: http://www.buchveroeffentlichen.com/wp-content/uploads/2011/12/dreamstime_xxl_1590467.jpg
Laptop: http://myfirstchat.com/myfirstworld/dec12/1088CnLpp.gif

brunettes to do-list 2017: The first project is finished!

Hier für die deutsche Version klicken.

It feels like I’m writing the same sentence every month: How fast went this month by? I can’t believe that July starts tomorrow! My June was packed with a lot of stuff: My sister visited me at the beginning of the month, I visited a friend I met in England, I made a huge progress with my thesis and I finished one project that was never written on my to do-list, but I added it in my mind: I got accepted for a job I’ll start in October! But this is not the project I referred to in the headline, so let’s start with my to do-list.

Doing Yoga three times a week (86/172):

I have to admit that I couldn’t keep track with yoga this month. I did it twice two weeks in a row, probably a third one as well. But I also did yoga twice this week, so there is just one more time left. As I won’t be at home for two weeks in July, I’m not sure if I can do yoga three times a week, but let’s see.

Being up to date on my series (10/12):

Well, I just watched four episodes of Pretty Little Liars – and that’s it. But me and my sister started watching a German TV series called Turkish for Beginners that was actually translated in over 30 languages. And this doesn’t happen very often with German series or movies 😉 You see, it IS a good one and so I watched the whole three seasons within one and a half weeks.
I’m still waiting that the fourth season The Blacklist will air in German free TV as it was announced for the beginning of May. May!! I’m afraid I’ll watch it first on Netflix than on TV.

2 Broke Girls, finished
Bones 12×1 (12×1, German)
Criminal Minds 12×10 (12×10, German)
Friends, finished
Homeland 6×1 (6×1, German)
How To Get Away With Murder 3×1 (3×1, German)
Lovesick (2×4, no new season announced so far)
Modern Family 9×1 (9×1, English)
New Girl 7×1 (7×1, English)
Pretty Little Liars 6×17 (finished, English)
Suits 6×1 (6×1, German)
The Blacklist 4×1 (4×1, German)

Listening to all Robbie Williams-CDs (10/10):

I made it! I listened to all my albums I have of Robbie Williams and now I’m totally prepared for the concert in min-July. I’m so excited seeing him on stage, it’s like a dream coming true. I’ll tell you more about it next month 😉

Reading 8 books in Englisch (3/8):

I didn’t read any book in English and I won’t within the next weeks as I don’t have any at home yet. I’m afraid that this project will fail as well as…

Posting 6 yummie recipes (1/6):

… my recipe project. Shame on me! But I baked a yummy cake this month and I will post the recipe in July, I promise!

This was my month! The highlight of July will definitely be the concert of Robbie Williams. I’ll meet with a friend there who I met in England and haven’t seen for 5 month. I’m so looking forward to it! I’ll also visit my sister who lives closer to Hannover than I do. After that, I will visit my parents as there is a wine festival in my home town  – and everyone is so looking forward to it every year. And then, there’s still my thesis… you see, I have a lot to do in July!

How was your June? And what will you do in July?

 

Photos on banner: Yoga: http://de.freepik.com/vektoren-kostenlos/yoga-tag-zeichnung_799763.htm, Entworfen durch Freepik
TV: bilder.tibs.at (Education Group)
Book:http://www.buchveroeffentlichen.com/wp-content/uploads/2011/12/dreamstime_xxl_1590467.jpg
Laptop: http://myfirstchat.com/myfirstworld/dec12/1088CnLpp.gif

brunettes to do-list 2017: Das erste Projekt ist beendet!

Click here for the English version.

Ich fühle mich wie eine alte Kassette, die hängt, aber: Wie schnell ist der Monat schon wieder vergangen? Ich kann gar nicht glauben, dass morgen schon der 1. Juli ist. Der Juni war wieder sehr ereignisreich: Meine Schwester war zu Besuch, meine Masterarbeit schreitet gut voran, ich habe eine Freundin besucht, die ich in England kennengelernt habe und dann hab ich den Punkt von meiner To Do-Liste abgehakt, der nie schriftlich festgehalten wurde, sondern quasi nur in Gedanken darauf steht: Ich habe letzte Woche die Zusage für einen Job bekommen! Den Punkt kann ich also auch streichen – aber damit ist nicht das aus der Überschrift gemeint. Also legen wir doch gleich mal los!

Dreimal in der Woche Yoga machen (86/172):

Ich muss zugeben, dass ich diesen Punkt im Juni etwas vernachlässigt habe. Zwei Wochen habe ich es definitiv nur zweimal auf die Matte geschafft, vielleicht sogar eine dritte Woche, da bin ich mir gerade nicht sicher – und da ich mit Zahlen auch nicht so gut kann, kann ich auch nicht anhand der 86 zurückrechnen 😉 in der sind übrigens auch schon die zweimal Yoga enthalten, die ich diese Woche schon gemacht habe, also muss ich in den nächsten zwei Tagen auch nur noch einmal ran. Wie es im Juli mit Yoga weitergeht, muss ich mal sehen, da ich gute zwei Wochen unterwegs bin. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg 😉

Bei meinen Serien up-to-date bleiben (10/12):

Hier tut sich nicht so viel, muss ich zugeben. Gerade mal vier Folgen Pretty Little Liars habe ich gesehen – und das war’s. Dafür habe ich aber alle drei Staffeln Türkisch für Anfänger wieder durchgeschaut. Die Serie haben meine Schwester und ich angefangen, als sie bei mir zu Besuch war und wir haben allein in fünf Tagen die ersten 1,5 Staffeln gesehen. Aber das Wetter war im Juni auch zu gut, um die Zeit vor dem Laptop zu verbringen – und bei Türkisch für Anfänger war es noch nicht ganz so schön 😉
An der Blacklist-Front hat sich leider immer nich nichts getan. RTL, bitte? Am Ende überholt euch noch Netflix!
Hier ist mein aktueller Stand:
2 Broke Girls, beendet
Bones 12×1 (12×1, deutsch)
Criminal Minds 12×10 (12×10, deutsch)
Friends, beendet
Homeland 6×1 (6×1, deutsch)
How To Get Away With Murder 3×1 (3×1, deutsch)
Lovesick (2×4, bisher keine neue Staffel angekündigt)
Modern Family 9×1 (9×1, englisch)
New Girl 7×1 (7×1, englisch)
Pretty Little Liars 6×14 (beendet, englisch)
Suits 6×1 (6×1, deutsch)
The Blacklist 4×1 (4×1, deutsch)

Alle Robbie Williams-CDs anhören (10/10):

Ich hab’s geschafft! Wie ich es mir vorgenommen habe, habe ich bis Ende Juni meine ganzen Robbie Williams-CDs gehört und bin jetzt bestens gewappnet für das Konzert Mitte Juli. Und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich darauf freue, da wird echt ein Kindheitstraum war! Aber mehr dazu an selber Stelle in einem Monat 😉

8 Bücher auf Englisch lesen (3/8):

Ein neues Buch auf Englisch habe ich nicht gelesen und das wird auch erst mal wieder eine Zeit dauern, da ich kein einziges mehr habe. Ich sehe auch schon dieses Projekt grandios scheitern…

6 leckere Gerichte posten (1/6):

… denn auch an der Rezepte-Front gibt’s nichts zu berichten. Shame on me! Aber immerhin wurde diesen Monat etwas leckeres gebacken, das Rezept muss nur noch geschrieben werden. Also freut euch auf den Juli, denn das wird lecker!

Das war’s auch schon mit meinem Juni! Das Highlight im nächsten Monat ist natürlich definitiv das Robbie Williams-Konzert, da treffe ich auch endlich eine Freundin wieder, die ich in England kennengelernt habe – ganze 5 Monate haben wir uns nicht gesehen. Auf was ich mich mehr freue? Die Kombination von beidem macht’s 😉 Außerdem besuche ich meine Schwester, da sie näher an Hannover, wo das Konzert stattfindet, wohnt als ich und dann geht’s in die Heimat, weil dort Weinfest ist. Auch ein Pflichttermin jedes Jahr, auf den immer hingefiebert wird. Natürlich werde ich fleißig weiter an meiner Masterarbeit schreiben, aber der Juli wird ganz schön voll – aber auch ganz schön schön!

Wie war euer Juni? Und was habt ihr für den Juli vor? Steht vielleicht sogar Urlaub an?

 

Fotos auf Banner:  Yogafrau: http://de.freepik.com/vektoren-kostenlos/yoga-tag-zeichnung_799763.htm, Entworfen durch Freepik
Fernseher: bilder.tibs.at (Education Group)
Buch: http://www.buchveroeffentlichen.com/wp-content/uploads/2011/12/dreamstime_xxl_1590467.jpg
Laptop: http://myfirstchat.com/myfirstworld/dec12/1088CnLpp.gif

brunette’s to do-list 2017: This one project…

Hier für die deutsche Version klicken.

I just want to give you a brief overview today about what happened with my to do-list in May as I have to give a presentation about my thesis tomorrow – and I still have to shorten it 😀 It’s always the same… And as the weather has been amazing the last couple of days in Germany, I spent most of the time outside than with my thesis – but sometimes you need a break, right? But enough talking, let’s see how things went with my to do-list!

Doing Yoga three times a week (76/172):

This project is working out quite well even though I’ve been a bit lazy last week and did yoga only twice. I also started doing Yin Yoga. I already had a class while I was in England and liked it, but I never practiced it at home as it is very static (you hold the poses several minutes – sometimes up to 30!) and I actually like dynamic yoga. And hold Downward Facing Dog for half an hour? Oh no! But I bet there are people doing this 😀 Anyway, Yin Yoga is great when you want to relax, so I usually practice it before I got to bed and choose relaxing postures for the back or the legs.

Being up to date on my series (10/12):

The day has finally come – I’ve finished Friends! After 1,5 years, haha! And now I miss it so much that I’m thinking about starting it again as I don’t have any series left that just takes 20 minutes to watch. Wait, that’s not true! It’s finally time to add Lovesick! The episodes are about 20-30 minutes, so it’s perfect when I don’t want to watch Pretty Little Liars. I finally know who is – wow, what a surprise! And now I’m excited to see how the series will go on.
But back to the 20 minutes-series: Can you believe that the last season was the last one of 2 Broke Girls? Why?! I liked it! And about New Girl: The series was renewed for another season with about 12 episodes and then it’s over. I can totally understand this decision as I didn’t like the 6th season that much – but 2 Broke Girls? 😥 At least, Modern Family was renewed not only for one, but two seasons!

2 Broke Girls, finished
Bones 12×1 (12×1, German)
Criminal Minds 12×10 (12×10, German)
Friends, finished
Homeland 6×1 (6×1, German)
How To Get Away With Murder 3×1 (3×1, German)
Lovesick (2×4, no new season announced so far)
Modern Family 9×1 (9×1, english)
New Girl 7×1 (7×1, english)
Pretty Little Liars 6×13 (7×16, english)
Suits 6×1 (6×1, German)
The Blacklist 4×1 (4×1, German)

Listening to all Robbie Williams-CDs (1/10):

This will definitely change next month as I have to prepare for the concert in July! Instead of listening to Robbie, I chose Enrique Iglesias – and you can’t imagine how many songs you actually know 😀 I just wanted to listen to his new song actually – and now I’m listening to all of his songs on Spotify. Well…

Reading 8 books in Englisch (3/8):

There is a lot of progress here! I finished Good as Gone by Amy Gentry ans The Couple Next Door by Shari Lapena. I think you will read my opinion about it next week, but it’s really good. Even though you get another impression by the first couple of pages.

Posting 6 yummie recipes (1/6):

Well… I actually don’t want to talk about it. I know I promised last month that I will post a recipe in May and here we are, no recipe. But I barely cooked and when I did, it was fast and simple – and already on the blog. But I will post one in June, I promise (maybe I shouldn’t do that 😉 )

This was my month! Way shorter than the German version – why can I make it short in English but not in German? I really need this skill 😀 So, what’s going on in June? My sister is going to visit me next week for a couple of days – and I haven’t planned anything else yet, besides working on my thesis, of course. I hope I can finally start writing by the end of the month, but let’s see how things will go on and what my professor will say tomorrow!

What are your plans for June? And what are you thinking about not renewing 2 Broke Girls for another season?

brunette’s to do-list 2017: Ein Projekt will einfach nicht

Click here for the English version.

Heute gibt‘ nur einen kurzen Rückblick, denn morgen muss ich den Zwischenstand meiner Masterarbeit vorstellen – und dafür meine Präsentation noch fleißig kürzen 😀 Immer dasselbe Problem… Da die letzten Tage auch noch so schön waren, musste das gute Wetter auch ausgenutzt werden und die Arbeit ist mal für ein paar Tage in den Hintergrund gerückt – dafür war ich ja vorher schon sehr fleißig. Aber jetzt will ich gar nicht lange um den heißen Brei herumreden, sondern einen Blick auf meine To Do-Liste werfen!

Dreimal in der Woche Yoga machen (76/172):

Das läuft weiterhin, auch wenn ich letzte Woche etwas faul war und nur zweimal auf der Matte stand. Außerdem habe ich Yin Yoga für mich entdeckt! Ich hatte mal eine Stunde, als ich in England studiert habe und mochte das auch, aber hab das dann wieder aus den Augen verloren. Beim Yin Yoga hält man die Posen etwas länger, damit sich die Faszien lockern, da kann man sogar bis zu einer halben Stunde in einer Haltung stehen – ist das nicht eine Traumvorstellung, 30 Minuten Herabschauender Hund? 😀 Nein, das mache ich natürlich nicht (auch wenn ich mir gut vorstellen kann, dass es Leute gibt, die das tun), ich bevorzuge eher die entspannenden Posen auf dem Boden, bei denen der Rücken und die Beine gedehnt werden. Ist super vor dem Schlafen gehen, da man so den Tag hinter sich lassen kann und herunterkommt!

Bei meinen Serien up-to-date bleiben (10/12):

Der Moment ist tatsächlich gekommen und ich habe Friends beendet! Dass ihr diesen Tag noch erleben dürft 😉 Aber ein bisschen traurig bin ich schon, dass ich meine Zeit jetzt ohne die Freunde verbringen muss, ich habe mir schon überlegt, wieder von vorne mit der Serie anzufangen, da ich keine 20-Minuten-Serie aktuell mehr laufen habe. Ach halt, stimmt nicht! Es wird Zeit, dass ich endlich Lovesick hier mit in die Liste aufnehme. Die Folgen sind zwar zwischen 20 und 30 Minuten lang, aber das ist eine schöne Abwechslung zu den 45 Minuten von Pretty Little Liars. Ich habe gerade erfahren, wer A ist und wie verrückt ist das bitte? Aber immerhin ist der Twist gut erklärt. Nun stellt sich natürlich die Frage, wie die Serie weitergeht und da ich schon ein paar Folgen nach der Enthüllung bin, bin ich auch mal gespannt, wie das Konzept jetzt weiter fortgeführt wird. Ist das schwer, das ohne Spoiler zu schreiben 😉
Aber zurück zu den 20-Minütern (gibt’s das Wort?): Können wir mal darüber reden, dass 2 Broke Girls abgesetzt wurde?! Also mal ernsthaft, warum? Ich fand die 6. Staffel richtig gut! Und dann zu New Girl: Die Serie wurde zwar verlängert, aber auch nur um eine verkürzte Staffel, danach ist Schluss. Find ich schade, kann ich aber nachvollziehen, da die letzte nicht mehr so der Hit war. Aber 2 Broke Girls? 😥 Dafür gibt’s erfreuliches von Modern Family zu berichten, denn die Serie wurde nicht um eine, nein, sogar um zwei Staffeln verlängert! Immerhin etwas erfreuliches, auch wenn fraglich ist, wie sehr Haley dabei sein wird, da Sarah Hyland gerade mit gesundheitlichen Problemen kämpft…
Ja, dann ist da noch unser Sorgenkind The Blacklist: Die vierte Staffel ist nicht gestartet, mal sehen, wann und ob RTL das nachholt, schön wäre es ja.
Und hier ist mein aktueller Stand:

2 Broke Girls, beendet
Bones 12×1 (12×1, deutsch)
Criminal Minds 12×10 (12×10, deutsch)
Friends, beendet
Homeland 6×1 (6×1, deutsch)
How To Get Away With Murder 3×1 (3×1, deutsch)
Lovesick (2×4, bisher keine neue Staffel angekündigt)
Modern Family 9×1 (9×1, englisch)
New Girl 7×1 (7×1, englisch)
Pretty Little Liars 6×13 (7×16, englisch)
Suits 6×1 (6×1, deutsch)
The Blacklist 4×1 (4×1, deutsch)

Alle Robbie Williams-CDs anhören (1/10):

Das wird sich nächsten Monat endlich ändern, denn dann muss ich mich intensiv aufs Konzert vorbereiten, dass im Juli stattfindet! Statt Robbie habe ich übrigens fleißig Enrique Iglesias gehört – man meint gar nicht, dass man so viele Lieder von ihm kennt 😀 Eigentlich wollte ich auf Spotify nur kurz sein neues Lied hören und bin hängen geblieben…

8 Bücher auf Englisch lesen (3/8):

Hier komme ich endlich voran und ich habe im Mai zwei englische Bücher beendet! Einmal Good As Gone von Amy Gentry, zum anderen The Couple Next Door von Shari Lapena. Beides tolle Bücher, zu letzterem wird vermutlich nächste Woche der Beitrag folgen. Aber eins vorweg: Große Empfehlung, das Buch ist richtig gut, auch wenn es anfangs nicht den Eindruck macht!

6 leckere Gerichte posten (1/6):

Ähm, ja, am liebsten würde ich das überspringen. Hab ich nicht noch im April gesagt, dass im Mai definitiv ein neues Rezept kommt? Tja, das muss ich wohl auf Juni verschieben, dann aber wirklich! Ich hatte diesen Monat kaum Zeit, etwas anderes als meine Basics oder das, was es schon auf dem Blog gibt, zu kochen, da das alles schnell geht und ich nach einem langen Bib-Tag nicht noch aufwendig und lang kochen wollte. Oder gleich in der Uni gegessen habe. Aber im Juni dann! Der große Stress sollte bis dahin auch vorbei sein (hoffentlich).

So, das war mein Monat! Jetzt ist es doch ein bisschen länger geworden, ich habe ja am Anfang gesagt, dass das mit dem Kürzen immer dasselbe ist – versteht ihr, warum? Ich kann mich einfach nicht kurz fassen 😀 Was steht im Juni an? Meine Schwester kommt nächste Woche vorbei und bleibt ein paar Tage und mehr ist bisher noch nicht geplant – außer mich mit der Masterarbeit beschäftigen natürlich, da will ich nächsten Monat auch den Großteil schaffen und hoffentlich auch mit dem Schreiben anfangen. Schauen wir mal, ob es klappt!

Was steht bei euch im Juni an? Was sagt ihr dazu, dass 2 Broke Girls abgesetzt wurde? Und wisst ihr, wann oder ob die 6. Staffel Suits schon gestartet ist?

brunettelifestyle: My opinion of „Yoga Revolution“ by Yoga with Adriene

Hier klicken für die deutsche Version.

This year in January, I took part in Yoga Revolution, the new yoga program of the YouTube-channel Yoga with AdrieneIt’s her third yoga challenge and this time, it’s not for 30 days but 31! And this means, we all had to start on January 1st with doing yoga. I didn’t manage to do so, as I was moving that day and the day before was obviously New Year’s Eve – I guess, I don’t have to explain any further why I started on Jan 2nd 😉 Anyway, I took part in all of Adriene’s three yoga programs – read here my opinion to Yoga Camp – so I will compare all three with each other: Yoga Revolution, Yoga Camp and 30 Days of Yoga.

photo

Foto: https://yt3.ggpht.com/-6-7NkPxEzZY/AAAAAAAAAAI/AAAAAAAAAAA/37wERyk2F-8/s900-c-k-no-mo-rj-c0xffffff/photo.jpg

What is Yoga Revolution?

As I already told you, Yoga Revolution is a 31-day yoga program. This means, you will do yoga every day for 31 days. Every video/ every workout has a special motto, like the ones of Yoga Camp. But the difference is that in Yoga Camp, it’s more a mantra, a start of a sentence you have to end during the practice – you refer it to yourself. This time, the workouts have a special theme what the practice is about, for example, stability, strength or opening. The last day of the challenge is the same as in the 30 Days and Yoga Camp: It’s freestyle yoga, you can do whatever you want – find what feels good – or follow Adriene’s postures but she doesn’t talk at all. All videos have an approximately length of 30 minutes, sometimes a bit more, sometimes less. There is also a newsletter you can subscribe and Adriene sends you every day an e-mail with some encouraging words and to „prepare“ you for the next practice.

Can everybody take part in Yoga Revolution?

Yes! It doesn’t matter if you’re a beginner or an advanced yogi, Adriene always offers you an option – either an easier one or a more demanding one. The motto of the whole 31 days is „be present“ and this means that you can just do whatever you feel like and what is the best for you.

How are the different workouts?

You can compare the workouts more to the ones from Yoga Camp: The practices are less dynamic than the ones from the 30 days, you stay a bit longer in the posture to create a lot of space but the flow is missing. I got the feeling that the focus was more on balance this time – at least I can’t remember that there were so many balancing postures in the 30 Days or Yoga Camp. Furthermore, you build some muscles while holding the postures. There are two or three exercises that Adriene repeats quite often and I didn’t like all of them but…

Are the 31 days of training effective?

… I improved in these postures, especially when I compare Day 1 to Day 31. So yes, doing 31 days yoga in a row is really effective! And it was the first time I was doing the freestyle yoga by myself and not looking for another Adriene-workout on her channel on the last day. But what did I improve in exactly? My balance got way better than before. At the beginning, I was really hanging loose in Tree Pose and fell all the time but I saw the first improvements even in the first half of the 31 days and now I love Tree Pose and all the balancing postures! My arm muscles are stronger now as well: I was really bad at side plank before and it was my least favorite exercise in all those videos. I just couldn’t hold the posture – not because my belly was shaking (as the exercise is for your abdominals) but my arms regularly collapsed. I still don’t like it but I got better and can now hold the pose! And I got better at Downward Facing Dog: My feet don’t touch the ground yet but when I’m in three-legged dog, my left foot touches the floor – but not my right one. I wonder why… I was surprised that I didn’t improve in Forward Fold. While I did the 30 Days, I was able to touch the floor afterwards with half of my palm (and before that, I just reached my shins) and now it’s just the fingertips on the floor. Even though I practiced every day – I have to work on that one!

Would I recommend Yoga Revolution?

Of course! You do something good for your body every day and even after the 31 days. Yoga was a big part in my life in January, so I just kept on practicing. I was doing well while I  had my internship and went to work every day, but back to studying made me loose track a little bit a I have so many things to do – but I still do yoga three times a week, so I kept my new year’s resolution.

Did you take part in Yoga Revolution or any other yoga program of Adriene? How did you like it/them?

brunettelifestyle: My opinion of „Yoga Camp“ by Yoga with Adriene

Hier klicken für die deutsche Version.

As there are so many of you clicking my German article of Yoga Camp by Yoga with Adriene, it’s definitely the time publishing it in English! It’s kind of a tradition that Adriene does a new yoga challenge every beginning of a year – 30 Days of Yoga in 2015 and Yoga Revolution in 2017 – and so I took part in her Yoga Camp (click here) and shared my experiences with my German followers. And now with you non-German speakers! Be prepared that I will compare it a lot to the 30 Days Challenge!

Yogafrau

The main principle

… is actually quite easy: Adriene uploaded a new workout ever day and you do it. You can subscribe to a Daily Mail where Adriene also sends you an e-mail every day to motivate you doing the workout and explaining the daily mantra. Because this is the essential part of Yoga Camp: every video has a special mantra like „I accept“, „I choose“ or „I love“ and you can end the sentence during the video. The workouts are designed to fit the current mantra. Yoga Camp has a little spiritual touch actually: You are thinking a lot about yourself and even the exercises make you focus on yourself and your body. They focus a lot on the breath and are generally more statical than the ones of the 30 Days Challenge. I like the dynamic ones more as it feels like a real workout then, but I liked doing Yoga Camp workouts after a stressful day when you just want to relax and not sweat on the mat 😉 but there are some dynamic sequences as well, so I was happy.

Advantages

As I just told you, it was really great doing it after a stressful day. I was relaxed afterwards and that is why I liked doing it in the late evening before going to bed. When the 30 days went on, I started planning my days including yoga and when I have time to do the workout, so it was a real part of my daily routine. Another advantage is, of course, that you see your progress quite soon when you practice yoga every day: While I was in Downward facing Dog, my feet nearly touched the ground by the end of Yoga Camp, at the beginning, they were not even close to it. Or all the exercises where you stand in complicated postures and have to touch the ground without falling – I got better and some day my fingertips were touching the floor. I had the same effect with the 30 Days Challenge: Before I started it, I could not even touch the ground with my hands in Forward Fold – to be honest, I could just reach to my shins 😀 After the challenge, my whole palm nearly touched the floor. And this progresses make you to  keep on practicing – even after the Yoga Camp. Well, I wanted to do more yoga after it, but when you don’t have to do it, you just don’t do it, right? This is why I stopped practicing regularly (but luckily it has changed now!).

Disadvantages

Unfortunately, there were also some disadvantages. I liked during the 30 Days Challenge, that the workout varied in length, some had 15, some 20 and some even 30 minutes. The workout of Yoga Camp had always more or less around 30 minutes. And sometimes you really wish for a short one when you had a long day. This is what I wrote last year in my review, but after doing Yoga Revolution earlier this year, where the videos also had an approximately length of 30 minutes, I have to admit I liked it better that way as you know how long you will be on the mat after a day full of work. Stupid me last year 😉 So it’s nice that the length doesn’t vary that much! Adriene put up the videos quite late, around 1p.m. German time, but considering the fact that is was around 6a.m. in Texas, it was actually just fine! But when you want to do yoga in the morning because it fits best there – well, no chance! She changed this at Yoga Revolution and the videos were always uploaded at 8a.m. German Time. This was a great improvement! But what I did with Yoga Camp and Yoga Revolution: I always skipped the first day and did the workout a day later, so I was always „delayed“. But like this, you see how long your workout will be the next day and you know when it is the perfect time for you to do it! And sometimes I even switched the workouts when a 25-minute-one fitted better in my daily routine than a 40-minute workout.
The last day of the challenge is the same like the one in the 30 Days Challenge: The motto is „Find what feels good“ and you can do some yoga exercises all on your own – whatever feels good to you! Adriene is doing her own workout but she doesn’t talk during the video, so if you want to copy her exercises, it’s quite hard watching and practicing at the same time (I usually just listen to her instructions and barely have a look on the video). I don’t like this last video as I never know exactly what to do there – I need instructions! So I usually pick another workout of Adriene – or actually skip it (you shouldn’t do that, though, as you are motivated to keep on practicing after the 30 days, remember what I told you earlier? 😉 ). But I really would prefer Adriene to put up another guided video, I had the same „problem“ with Yoga Revolution this year.

Conclusion

I like these yoga challenges, as you can tell! Last year, I wrote that I would take part in another yoga challenge again if Adriene uploaded one, and she did this year – and I will take part again if she starts a new one next year as well! Yoga is so good for your body and soul! Did you know that people, who do yoga regularly are less angry or in a bad mood? It’s because of the breathing techniques, they calm you down and some day you start integrating them in your daily life without even noticing it – and you’re calmer! Great, isn’t it? Looking at myself, I can definitely tell you that it worked with me – another reason to do yoga regularly! But it was sometimes quite hard to go to the gym and do yoga afterwards, as my body was already shaking, but I did it! Even though you don’t have to do yoga every day as you don’t pay for the videos and the workouts are still online afterwards, but it’s a challenge, right? And it was challenging and I did it – and you don’t want to give up, right? So I really recommend everyone doing the yoga challenges to do something good for you and your body. You will be proud of yourself when you have finished the 30 days!

Have you ever taken part in a yoga challenge? Probably in Yoga Camp? What is your opinion about it?

Photo: http://de.freepik.com/vektoren-kostenlos/yoga-tag-zeichnung_799763.htm, Created by Freepik