brunetteseries: Die letzte Staffel Bones ist gestartet

Ihr konntet es schon letzte Woche in meinem Monatsrückblick lesen: Die letzte Staffel Bones ist letzten Dienstag gestartet. Ich bin darüber echt traurig, denn ich mag die Serie total. Aber jetzt laufen die finalen 12 Folgen jeden Dienstag um 20.15 auf RTL und dann war’s das. Aber noch haben wir Bones und Booth noch eine Weile. Also schauen wir mal, was in der letzten Staffel passiert ist, wie die erste Folge der 12. Staffel lief und spekulieren ein bisschen, was noch geschehen könnte. Der Artikel enthält Spoiler für die erste Folge der aktuellen Staffel sowie das Finale und einige Episoden der elften Staffel – wer sie noch nicht kennt, sollte also aufhören zu lesen!

bones-season-12-release-date-and-updates

Photo: https://www.opptrends.com/wp-content/uploads/2016/11/Bones-Season-12-Release-Date-and-Updates.jpg

Über die letzten Staffel hinweg begleitete uns ein Serienmörder: Er behielt die Skelette seiner Opfer über Monate und spielte mit ihnen quasi „Puppe“: Indem er Löcher in ihre Knochen bohrte, lassen diese sich mit Schnüren verbinden und man hat somit eine Marionette – die allerdings ein Skelett ist. Bones (Emily Deschanel) wird das Gefühl nicht los, dass sie den Täter kennt, begibt sich in psychologische Behandlung. Als sie der Auflösung immer näher kommt, wird sie vom vermeintlichen Täter entführt – und das ist kein geringerer als ihr ehemaliger Kollege Zack Addy (Eric Millegan), der eigentlich hinter Gittern sitzt, da er schon als kannibalistischer Mörder unterwegs war. Kann Booth (David Boreanaz) seine Frau aus seinen Fängen retten?

Mit diesem Cliffhanger ließ uns die elfte Staffel zurück. Ich war ja ganz schön baff, als ich Zack wiedergesehen habe. Nun ja, eigentlich hab ich ein paar Monate vorher schon gelesen, dass er auftauchen wird und hab es wieder vergessen. Aber wow! Wie kann das sein, dass er aus dem Sanatorium entlassen wurde? Da gibt uns die aktuelle Staffel die Lösung. Aber sind wir mal ehrlich: Dass der gute Zack schlau genug ist, auszubrechen und wieder einzubrechen, ohne Spuren zu hinterlassen, ist bei seinem IQ nicht verwunderlich. Er beteuert aber seine Unschuld und hat Brennan auch deswegen entführt, um sie davon zu überzeugen. Sie glaubt ihm tatsächlich, sehr zu Booths Unverständnis und das Team ermittelt. Dabei finden sie auch heraus, dass Zack Hodgins (T. J. Thyne) Therapie entwickelt hat, die ihn wieder zum Laufen bringen soll. Nach und nach kommen immer mehr Details ans Licht und die Beweise lassen die Schlussfolgerung zu, dass Zack unter einer gespaltenen Persönlichkeitsstörung leidet und seine zweite Persönlichkeit für die Morde verantwortlich ist. Doch dann nimmt der Fall eine unerwartete Wendung und es zeigt sich, dass Zack tatsächlich unschuldig ist. Der will sich nun auch nicht mehr an seine kannibalistischen Morde erinnern und fordert seine Freilassung. Booth stimmt dem zu, da er denkt, dass Zack auch diese Morde untergeschoben wurden und er nun lange genug eingesessen hat.

Was heißt das nun für die 12. Staffel? Vielleicht wird Zack wieder ein bisschen mehr in die Ermittlungen eingebunden. Oder sein Fall wird wirklich neu aufgeräumt, es gibt neue Beweise etc. Oder das war’s jetzt auch mit ihm, wer weiß. Ich bin gespannt, wie es weitergeht. Sonst denke ich aber, dass alles recht harmonisch sein wird, da es ja die finale Staffel ist und wir uns auf ein schönes Ende freuen können. Auch wenn Hodgins am Ende der ersten Folge die Hoffnung aufgibt, könnte ich mir gut vorstellen, dass doch noch ein Wunder passiert und er wieder laufen kann. Außerdem stehen die Chancen recht hoch, dass er und Angela (Michaela Conlin) noch ein zweites Baby bekommen, jetzt, wo er sich endlich mit seiner Behinderung abgefunden hat. Das war ja in der letzten Staffel einer der Gründe, weshalb sie ihre Familie nicht vergrößern wollten. Außerdem steht auch immer noch der Umzug nach Paris aus. Es kann auch gut sein, dass Bones und Booth sich am Ende der Staffel endgültig zurückziehen, so wie es schon Anfang der elften Staffel war – immerhin sollte die zehnte ja auch schon die letzte sein und das Paar hatte seine Jobs gekündigt.

Ich denke auch, dass Cam (Tamara Taylor) heiraten wird und wir alle Assistenten wiedersehen werden. Es steht ja auch noch die offizielle Verkündigung von Aubrey (John Boyd) und seiner Liebsten aus. Vielleicht findet Daisy (Carla Gallo) eine neue Liebe – und vielleicht wird Sweets (John Frances Daley) ja auch noch in der ein oder anderen Weise vorkommen oder gewürdigt. Ich denke allerdings nicht, dass es wieder einen Serienmörder gibt, der uns die ganze Staffel über begleiten wird. Vielleicht wird es eben das Aufrollen des Kannibalenmordes sein, aber nichts Neues. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass die Fälle generell in den Hintergrund rücken und das Privatleben der Charaktere mehr im Vordergrund steht – immerhin sind sie wie eine Familie für uns geworden. Aber wir werden sehen, ich bin jetzt schon ganz wehmütig, wenn ich an die letzte Folge denke!

Wie fandet ihr den Staffelauftakt am Dienstag? Was denkt ihr, was in dieser Staffel alles passieren wird? Was würdet ihr euch wünschen?

Advertisements

brunette’s to do-list 2017: Zu wenig Zeit…

Click here for the English version.

Long Time No See! Das war eine lange Funkstille hier auf dem Blog. Aber wie schon damals, als ich meine Bachelorarbeit geschrieben habe, bin ich auch bei meiner Masterarbeit an einen Punkt gekommen, an dem das Schreiben dafür wichtiger war als für den Blog. Dazu war noch privat sehr viel los und ich war viel unterwegs. Aber das pendelt sich gerade wieder alles ein, ab heute sollten wieder regelmäßig Beiträge hier erscheinen! Heute gibt’s erstmal meinen Juli-Monatsrückblick, etwas verspätet, aber was lange währt… naja, das wird leider nicht gut, denn viel gibt es nicht zu berichten. Aber fangen wir von vorne an:

Dreimal in der Woche Yoga machen (101/172):

Mit Yoga bin ich perfekt im Zeitplan. Einmal muss ich mich diese Woche auf die Matte stellen (also morgen), aber sonst gibt es nichts zu meckern. Das ist allerdings auch das einzige Projekt, bei dem alles stimmt. Naja, auch nicht alles, denn während Yoga die ersten Monate nach Yoga Revolution kein Pflichtprogramm war, sondern ich das gerne, freiwillig und locker dreimal pro Woche geschafft habe, merke ich, wie sich immer mehr das „ich muss“ in meine Gedanken einschleicht. Liegt vermutlich zum einen daran, dass ich nach einem langen Tag vor dem Laptop und mit meiner Masterarbeit keine Lust mehr habe, mich noch zu bewegen (auch wenn es da gerade sinnvoll wäre und gut tut), zum anderen war ich in den letzten Wochen viel unterwegs und wenn ich dann mal einen Tag daheim war, wollte ich auch einfach mal nichts tun. Aber das wird sich jetzt hoffentlich wieder ändern!

Bei meinen Serien up-to-date bleiben (9/13):

Hier läuft es solálá. Mit Pretty Little Liars bin ich Anfang Juli richtig gut vorangekommen, bald weiß ich auch endlich, wer A.D. ist. Aber dann ging der ganze Trubel los und ich kam zu nichts mehr. Okay, das stimmt nicht ganz, denn ich habe mit meiner Schwester angefangen, The Royals  zu schauen. Solltet ihr unbedingt mal reinschalten, tolle Serie! Und passend, als wir mit Staffel 2 fertig waren, kam die dritte Staffel bei Amazon Prime online. Wenn das kein Timing ist! Außerdem habe ich durch Zufall festgestellt, dass How To Get Away With Murder endlich wieder im Free-TV läuft! Die  Folgen der dritte Staffel werden mittwochs um 23.05 auf VOX ausgestrahlt. Total humane Uhrzeit, weshalb ich meistens auf die Mediathek zurückgreifen muss. Und die will bei meinem Laptop einfach nicht immer auf Anhieb funktionieren. Und die Folgen sind nur eine Woche gratis online. Das ist immer ein kleiner Kampf. Entweder liege ich schon im Bett und kann die Folge nicht anschauen oder ich vergesse es schlicht und einfach. Wieso denn auch so spät um 23.05? Die Serie ist so gut, dass sie so eine späte Uhrzeit nicht verdient hat! An der Mediathek tv now könnte die Mediengruppe RTL auch mal arbeiten: Trotz deaktiviertem Ad-Blocker spielt es das Video nicht ab, weil der Ad-Blocker angeblich aktiviert wäre. Nur mit viel Geduld und ständigem Aktualisieren der Seite klappt es irgendwann. Also entweder die Uhrzeit der Ausstrahlung anpassen oder mal die Mediathek updaten! Und vielleicht die Folgen länger als eine Woche gratis online stehen lassen, geht bei Grill den Henssler ja beispielsweise auch für vier Wochen. Manchmal ist einfach so viel los, dass man es nicht schafft, innerhalb von einer Woche die Folge nachzuholen.
Mehr ist hier leider nicht passiert. Aber es gibt noch ein bisschen mehr Kritik an unserer Lieblings-Mediengruppe bzw. Lieblings-Privatsender: Von The Blacklist gibt’s leider immer noch nichts Neues. Wie schaut’s aus, Netflix, wollt ihr die vierte Staffel endlich hinzufügen? RTL bekommt es ja einfach nicht auf die Reihe…
Hier ist mein aktueller Stand:

2 Broke Girls, beendet
Bones 12×1 (12×1, deutsch)
Criminal Minds 12×10 (12×10, deutsch)
Friends, beendet
Homeland 6×1 (6×1, deutsch)
How To Get Away With Murder 3×6 (3×7, deutsch)
Lovesick (2×4, bisher keine neue Staffel angekündigt)
Modern Family 9×1 (9×1, englisch)
New Girl 7×1 (7×1, englisch)
Pretty Little Liars 7×15 (beendet, englisch)
Suits 6×1 (6×1, deutsch)
The Blacklist 4×1 (4×1, deutsch)
The Royals 3×5 (4×1)

8 Bücher auf Englisch lesen (3/8):

6 leckere Gerichte posten (2/6):

Bei beiden Projekten tut sich nichts. Ich habe zurzeit keine englischen Bücher auf meiner Reading List und zum Kochen komme ich auch nicht… wird sich hoffentlich beides bald wieder ändern!

Das war mein Juli und mein halber August. Es war ein bisschen viel Gemecker gegen die RTL-Gruppe, aber manchmal muss das auch mal sein. Der nächste Rückblick kommt dann schon in knapp zwei Wochen, mal sehen, wie viel sich bis dahin noch tut. Viel passiert nicht mehr diesen Monat. Ich werde hoffentlich meine Masterarbeit nächste Woche komplett fertig haben und diese zum Korrektur lesen wegschicken, aber sonst genieße ich die freie Zeit noch etwas, bis es dann Mitte September mit meinem Job los geht. Hoffentlich bringt uns der Sommer noch ein paar schöne, warme Tage, Montag und Dienstag werden hoffentlich nicht die letzten Sommertage sein!

Kennt ihr The Royals? Wie gefällt euch die Serie?

 

Fotos auf Banner:  Yogafrau: http://de.freepik.com/vektoren-kostenlos/yoga-tag-zeichnung_799763.htm, Entworfen durch Freepik
Fernseher: bilder.tibs.at (Education Group)
Buch: http://www.buchveroeffentlichen.com/wp-content/uploads/2011/12/dreamstime_xxl_1590467.jpg
Laptop: http://myfirstchat.com/myfirstworld/dec12/1088CnLpp.gif

brunette’s to do-list 2017: Ein Projekt will einfach nicht

Click here for the English version.

Heute gibt‘ nur einen kurzen Rückblick, denn morgen muss ich den Zwischenstand meiner Masterarbeit vorstellen – und dafür meine Präsentation noch fleißig kürzen 😀 Immer dasselbe Problem… Da die letzten Tage auch noch so schön waren, musste das gute Wetter auch ausgenutzt werden und die Arbeit ist mal für ein paar Tage in den Hintergrund gerückt – dafür war ich ja vorher schon sehr fleißig. Aber jetzt will ich gar nicht lange um den heißen Brei herumreden, sondern einen Blick auf meine To Do-Liste werfen!

Dreimal in der Woche Yoga machen (76/172):

Das läuft weiterhin, auch wenn ich letzte Woche etwas faul war und nur zweimal auf der Matte stand. Außerdem habe ich Yin Yoga für mich entdeckt! Ich hatte mal eine Stunde, als ich in England studiert habe und mochte das auch, aber hab das dann wieder aus den Augen verloren. Beim Yin Yoga hält man die Posen etwas länger, damit sich die Faszien lockern, da kann man sogar bis zu einer halben Stunde in einer Haltung stehen – ist das nicht eine Traumvorstellung, 30 Minuten Herabschauender Hund? 😀 Nein, das mache ich natürlich nicht (auch wenn ich mir gut vorstellen kann, dass es Leute gibt, die das tun), ich bevorzuge eher die entspannenden Posen auf dem Boden, bei denen der Rücken und die Beine gedehnt werden. Ist super vor dem Schlafen gehen, da man so den Tag hinter sich lassen kann und herunterkommt!

Bei meinen Serien up-to-date bleiben (10/12):

Der Moment ist tatsächlich gekommen und ich habe Friends beendet! Dass ihr diesen Tag noch erleben dürft 😉 Aber ein bisschen traurig bin ich schon, dass ich meine Zeit jetzt ohne die Freunde verbringen muss, ich habe mir schon überlegt, wieder von vorne mit der Serie anzufangen, da ich keine 20-Minuten-Serie aktuell mehr laufen habe. Ach halt, stimmt nicht! Es wird Zeit, dass ich endlich Lovesick hier mit in die Liste aufnehme. Die Folgen sind zwar zwischen 20 und 30 Minuten lang, aber das ist eine schöne Abwechslung zu den 45 Minuten von Pretty Little Liars. Ich habe gerade erfahren, wer A ist und wie verrückt ist das bitte? Aber immerhin ist der Twist gut erklärt. Nun stellt sich natürlich die Frage, wie die Serie weitergeht und da ich schon ein paar Folgen nach der Enthüllung bin, bin ich auch mal gespannt, wie das Konzept jetzt weiter fortgeführt wird. Ist das schwer, das ohne Spoiler zu schreiben 😉
Aber zurück zu den 20-Minütern (gibt’s das Wort?): Können wir mal darüber reden, dass 2 Broke Girls abgesetzt wurde?! Also mal ernsthaft, warum? Ich fand die 6. Staffel richtig gut! Und dann zu New Girl: Die Serie wurde zwar verlängert, aber auch nur um eine verkürzte Staffel, danach ist Schluss. Find ich schade, kann ich aber nachvollziehen, da die letzte nicht mehr so der Hit war. Aber 2 Broke Girls? 😥 Dafür gibt’s erfreuliches von Modern Family zu berichten, denn die Serie wurde nicht um eine, nein, sogar um zwei Staffeln verlängert! Immerhin etwas erfreuliches, auch wenn fraglich ist, wie sehr Haley dabei sein wird, da Sarah Hyland gerade mit gesundheitlichen Problemen kämpft…
Ja, dann ist da noch unser Sorgenkind The Blacklist: Die vierte Staffel ist nicht gestartet, mal sehen, wann und ob RTL das nachholt, schön wäre es ja.
Und hier ist mein aktueller Stand:

2 Broke Girls, beendet
Bones 12×1 (12×1, deutsch)
Criminal Minds 12×10 (12×10, deutsch)
Friends, beendet
Homeland 6×1 (6×1, deutsch)
How To Get Away With Murder 3×1 (3×1, deutsch)
Lovesick (2×4, bisher keine neue Staffel angekündigt)
Modern Family 9×1 (9×1, englisch)
New Girl 7×1 (7×1, englisch)
Pretty Little Liars 6×13 (7×16, englisch)
Suits 6×1 (6×1, deutsch)
The Blacklist 4×1 (4×1, deutsch)

Alle Robbie Williams-CDs anhören (1/10):

Das wird sich nächsten Monat endlich ändern, denn dann muss ich mich intensiv aufs Konzert vorbereiten, dass im Juli stattfindet! Statt Robbie habe ich übrigens fleißig Enrique Iglesias gehört – man meint gar nicht, dass man so viele Lieder von ihm kennt 😀 Eigentlich wollte ich auf Spotify nur kurz sein neues Lied hören und bin hängen geblieben…

8 Bücher auf Englisch lesen (3/8):

Hier komme ich endlich voran und ich habe im Mai zwei englische Bücher beendet! Einmal Good As Gone von Amy Gentry, zum anderen The Couple Next Door von Shari Lapena. Beides tolle Bücher, zu letzterem wird vermutlich nächste Woche der Beitrag folgen. Aber eins vorweg: Große Empfehlung, das Buch ist richtig gut, auch wenn es anfangs nicht den Eindruck macht!

6 leckere Gerichte posten (1/6):

Ähm, ja, am liebsten würde ich das überspringen. Hab ich nicht noch im April gesagt, dass im Mai definitiv ein neues Rezept kommt? Tja, das muss ich wohl auf Juni verschieben, dann aber wirklich! Ich hatte diesen Monat kaum Zeit, etwas anderes als meine Basics oder das, was es schon auf dem Blog gibt, zu kochen, da das alles schnell geht und ich nach einem langen Bib-Tag nicht noch aufwendig und lang kochen wollte. Oder gleich in der Uni gegessen habe. Aber im Juni dann! Der große Stress sollte bis dahin auch vorbei sein (hoffentlich).

So, das war mein Monat! Jetzt ist es doch ein bisschen länger geworden, ich habe ja am Anfang gesagt, dass das mit dem Kürzen immer dasselbe ist – versteht ihr, warum? Ich kann mich einfach nicht kurz fassen 😀 Was steht im Juni an? Meine Schwester kommt nächste Woche vorbei und bleibt ein paar Tage und mehr ist bisher noch nicht geplant – außer mich mit der Masterarbeit beschäftigen natürlich, da will ich nächsten Monat auch den Großteil schaffen und hoffentlich auch mit dem Schreiben anfangen. Schauen wir mal, ob es klappt!

Was steht bei euch im Juni an? Was sagt ihr dazu, dass 2 Broke Girls abgesetzt wurde? Und wisst ihr, wann oder ob die 6. Staffel Suits schon gestartet ist?

brunette’s to do-list 2017: Es tut sich… nichts

Oh je, morgen fängt schon der Mai an! Und damit wohl einer meiner stressigsten Monate des Jahres. Wieso rennt die Zeit denn so schnell? Ich bräuchte dringend mehr davon! Vor allem komme ich gar nicht dazu, meine To Do-Liste abzuarbeiten – das soll sich natürlich im Mai wieder ändern, aber mal sehen. Schauen wir doch erst mal, was ich im April alles geschafft habe.

Dreimal in der Woche Yoga machen (66/172):

Das läuft gut, an der Uni mache ich auch einen Yoga-Kurs mit, also ist zumindest einmal die Woche schon gesetzt 😉 Als ich über Ostern bei meinen Eltern war, habe ich Yoga zwar etwas schleifen lassen, aber dafür habe ich ja im März mal gut vorgearbeitet mit sechsmal Yoga in einer Woche, also passt das schon. Derzeit mache ich die 30 Days of Yoga von Yoga with Adriene, aber nicht am Stück, sondern dann, wenn es mir in der Woche am besten passt. Aber so spart man sich das ewige Herumsuchen nach einem passenden Workout – was ich aber auch manchmal mache, wenn mir nach irgendetwas „Besonderen“ ist, zum Beispiel was gegen Rückenschmerzen oder um Stress zu reduzieren. Generell kann ich sagen, dass mir das regelmäßige auf der Matte stehen definitiv viel bringt! Früher konnte ich nur davon träumen, sitzend mit gerade ausgestreckten Beinen mit den Händen meine Füße zu berühren, heute schaffe ich das sogar ohne Aufwärmen. Und auch der Herabschauende Hund wird immer besser: Wenn ich (sehr) gut aufgewärmt bin, kommen meine Füße auf den Boden – aber dazu muss ich schon ein richtiges Workout vorher gemacht haben 😉

Bei meinen Serien up-to-date bleiben (9/11):

Das läuft auch ganz gut. Am meisten bin ich gerade an Pretty Little Liars dran, da starte ich heute mit der sechsten Staffel. In den USA ist diesen Monat der zweite Teil der finalen siebten Staffel gestartet. Ich habe durch das super spannende Staffelfinale der fünften Staffel schon eine Vermutung, wer A sein könnte, aber mal sehen, wann das aufgelöst wird.
Im April liefen außerdem die Staffelfinals von 2 Broke Girls und New Girl. Soweit ich weiß, wurde erstere Serie um eine siebte Staffel erweitert, bei Jess und ihren Freunden steht das noch in der Schwebe, weshalb das Finale so gedreht wurde, dass man die Serie durchaus beenden könnte. Was aber schade wäre, denn jetzt ist sie endlich wieder an dem Punkt, der sie sehenswert macht! So geht es mir zumindest, aber ich werde natürlich nichts verraten. Sonst fand ich die Staffel eher durchwachsen, 2 Broke Girls stattdessen sehr gut! Und da hatte es die letzte Folge ja auch in sich.
Eine Folge Friends habe ich tatsächlich geschafft, aber da ich nicht will, dass ich mit der Serie dann fertig bin, wird es wohl dauern, bis ich die letzten zwei Folgen schauen werde… ich sollte es einfach mal tun! 😀 Und dann ist da noch das Problem mit The Blacklist… Denn anscheinend ist der Start der vierten Staffel tatsächlich nicht wie angekündigt am 2. Mai! Zumindest wird in der Werbung bei RTL für Dienstag irgendeine Wiederholung für irgendein CSI gezeigt… Ganz ehrlich: langsam reicht es! Hoffentlich zeigen sie die neuen Folgen bald im Free-TV, denn seit ich den Ausblick auf Staffel 4 geschrieben habe, bin ich richtig heiß darauf!
Hier mein aktueller Stand – kursiv bedeutet wie immer, dass ich auf dem aktuellsten Stand bin.

2 Broke Girls 7×1 (7×1, englisch)
Bones 12×1 (12×1, deutsch)
Criminal Minds 12×10 (12×10, deutsch)
Friends 10×17 (beendet, deutsch)
Homeland 6×1 (6×1, deutsch)
How To Get Away With Murder 3×1 (3×1, deutsch)
Modern Family 8×20 (8×20, englisch)
New Girl 7×1 (7×1, englisch)
Pretty Little Liars 6×1 (7×12, englisch)
Suits 6×1 (6×1, deutsch)
The Blacklist 4×1 (4×1, deutsch)

Alle Robbie Williams-CDs anhören (1/10):

Auch hier alles unverändert, wie schon gesagt, das wird wohl erst im Juni was, wenn ich mit intensiv aufs Konzert vorbereite 😉

8 Bücher auf Englisch lesen (0/8):

Ich sitze immer noch an Stolz und Vorurteil. Es ist zwar kein langweiliges Buch, aber so richtig voran komme ich auch nicht. Noch gute 120 Seiten to go, das wird hoffentlich bis Ende des Monats geschafft sein!

6 leckere Gerichte posten (1/6):

Auch hier keine Änderung, aber ich bin dran, versprochen. Nur zum richtig kochen komme ich leider nicht wirklich…

Ach, das war kein erfolgreicher Monat! Und ich befürchte, der Mai wird es auch nicht. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, veröffentliche ich jetzt auch die meisten meiner Beiträge auf Englisch, da ich immer mehr Seitenaufrufe aus nicht-deutschsprachigen Ländern habe (was mich sehr freut!). Nur schaffe ich es zur Zeit leider wegen der Masterarbeit nicht, vier Beiträge in der Woche zu schreiben – denn das Übersetzen ins Englische dauert ja doch auch eine Weile. Deswegen wird’s mittwochs immer die deutsche Version eines Artikels geben und am Samstag dann denselben nochmal auf Englisch, manchmal werde ich auch ältere Posts übersetzen, weil gerade die Yoga-Artikel aus allen Ländern geklickt werden. Da ich kein Fan von „Wir packen Deutsch und Englisch in einen Beitrag“ bin, ist das für mich die praktischste Lösung und ich hoffe, für euch auch!
Der Mai wird, wie gesagt, sehr anstrengend für mich, wie passend, dass es in der Mitte des Monats wieder in mein geliebtes London geht! Da werde ich dann nochmal richtig durchatmen, bevor es Ende Mai auf das erste Zwischenziel zugeht – sowohl in der Uni, aber auch für die Zukunft ab Oktober! Ich werde euch jetzt schon mal vorwarnen, dass es eventuell am 31. Mai keinen Monatsrückblick geben wird, je nachdem, wie ich vorankomme.

Wie war euer April? Und worauf freut ihr euch im Mai?

Fotos auf Banner:  Yogafrau: http://de.freepik.com/vektoren-kostenlos/yoga-tag-zeichnung_799763.htm, Entworfen durch Freepik
Fernseher: bilder.tibs.at (Education Group)
Buch: http://www.buchveroeffentlichen.com/wp-content/uploads/2011/12/dreamstime_xxl_1590467.jpg
Laptop: http://myfirstchat.com/myfirstworld/dec12/1088CnLpp.gif

brunetteseries: Die 4. Staffel „The Blacklist“ startet (vielleicht)!

Was habe ich auf diesen Moment gewartet! Normalerweise starten The Blacklist ja immer Ende Februar/Anfang März auf RTL. Aber nicht so in diesem Jahr und ich dachte schon, dass ich im Januar RTLcrime hätte einschalten sollen (wenn ich das denn hätte, haha), um die neuen Folgen der vierten Staffel zu schauen. Und jetzt, endlich, am Dienstag, den 2. Mai, um 23.10 Uhr geht es weiter! Dachte ich und habe ich euch ja schon in meinem März-Monatsrückblick mitgeteilt. Doch als ich gerade nochmal auf Nummer sicher gehen wollte und Google gefragt habe, lese ich die Meldung, dass RTL den Ausstrahlungstermin verschoben hat. Auf unbestimmte Zeit. Im Programmplan stehen jetzt Wiederholungen von CSI. Ehrlich jetzt, RTL? Hoffen wir mal, dass es sich da um einen Fehler handelt! Um mein klitzekleines bisschen Hoffnung aufrechtzuerhalten, schreibe ich jetzt schon mal für euch meinen Ausblick auf die vierte Staffel – was wird uns erwarten und was könnte Spannendes passieren? Davor gibt’s natürlich einen kleinen Rückblick auf Staffel 3, denn da haben die finalen Folgen ja mehr als genug Gesprächs- und Spekulations-Bedarf hinterlassen. Wer wissen will, um was es bei The Blacklist überhaupt geht, kann hier mal vorbeischauen – und wer sich für die vierte Staffel interessiert, einfach weiterlesen!

31242

Foto: http://cdn.crossmap.com/images/3/12/31242.jpg

Was ist also in Staffel 3 alles passiert? Nach ihrem Mord an Connelly sind Liz (Megan Boone) und Red (James Spader) auf der Flucht. Sie färbt sich die Haare blond und Red heckt einen Masterplan aus, wie er Liz  da bestmöglich wieder herausboxen kann. Nachdem sie erst mit Hilfe vom FBI fliehen konnte, sind die nun wieder auf ihren Fersen und Liz erhofft sich bei der russischen Botschaft Hilfe, ist sie doch eigentlich Russin und heißt Masha. Klappt aber nicht und irgendwann schnappen ihre ehemaligen Kollegen sie doch, wollen sie aber vor ihren Feinden schützen. Der neue Direktor des FBI gehört aber eigentlich zu den Bösen und so ist Liz – mal wieder – der Gefahr ausgesetzt. Geht aber alles gut und dann die glückliche Botschaft: Liz und Tom (Ryan Eggold) bekommen ein Baby und heiraten! Doch auch am Tag der Hochzeit lässt der Gegner der Staffel, Solomon, das Paar und Red nicht in Ruhe und plant einen Anschlag auf die Kirche. Es können zwar alle fliehen, doch dann bekommt Liz Wehen und es muss improvisiert werden. Aber bei der Geburt läuft alles schief, was schief gehen kann und während es dem Baby gut geht, schafft es Liz leider nicht und sie stirbt – vermeintlich, denn sie spielt ihren Tod nur vor und flieht mithilfe von Mr Kaplan und Tom nach Kuba. Der kommt mit ihrem gemeinsamen Kind nach, doch als er eines Tages vom Einkaufen zurückkehrt, findet er eine verwüstete Wohnung vor. Liz wurde entführt – von ihrem angeblichen Vater Alexander Kirk! Der hat sich auch Baby Agnes und vermutlich auch Tom geschnappt. Kann Red die kleine Familie aus Kirks Fängen befreien? Und ist dieser wirklich Liz‘ Vater? Der Grund für die Entführung ist nämlich, dass er an einer mysteriösen Krankheit leidet – braucht er dafür vielleicht die Hilfe einer Blutsverwandten?

Das waren emotionale letzte Folgen! Obwohl mir ja klar war, dass Liz nicht wirklich tot sein kann – immerhin lebt die Serie durch das Mysterium, wie sie und Red zueinander stehen und Megan Boone im echten Leben ja auch schwanger und somit in kurzer Babypause war – war Liz‘ Tod doch ganz schön mitreißend und ich hab mehr als nur eine Träne verdrückt. Und mich natürlich umso mehr gefreut, als sie wieder lebendig aufgetaucht ist. Sonst fand ich die dritte Staffel aber eher durchwachsen, wenn auch trotzdem spannend. Aber es werden einfach so viele Namen in den Raum geworfen und jeder Bösewicht ist irgendwie mit einem anderen verbunden, aber dann doch auch wieder nicht… ich verliere da immer sehr schnell den Überblick!

Aber was könnte jetzt in Staffel 4 auf uns zukommen? Die Fragen am Ende meiner Zusammenfassung zeigen es ja schon auf: Vielleicht erfahren wir endlich, wer Liz‘ Vater ist. Ist es wirklich Kirk? Oder vielleicht doch Red? Aber vielleicht ist es auch keiner von beiden, immerhin habe ich letztes Jahr in meinem Rückblick zur zweiten Staffel geschrieben, dass Liz sich daran erinnert, ihren leiblichen Vater erschossen zu haben – war es vielleicht doch eher angeschossen und er hat überlebt? Fragen über Fragen und die reißen nicht ab. Dass Red alles daran setzen wird, Liz und Agnes zu befreien, steht außer Frage, aber eine andere kommt dafür auf: Wurde Tom auch entführt oder ist er auf der Flucht und sucht eigenständig nach seiner Familie? Oder schließt er sich gar mit Red zusammen – und lässt der sich dann überhaupt darauf ein, mit Tom zusammenzuarbeiten? Immerhin wusste der ja auch vom vorgetäuschten Tod.

Auf eine Frage werden wir aber vielleicht sicher endlich die Antwort bekommen, auf die wir so lange warten: Was ist die Verbindung zwischen Red und Liz? Denn bisher wurde die Serie noch nicht um eine fünfte Staffel verlängert, sonst wusste man schon immer Anfang des Jahres Bescheid. Die Zuschauerquote ist in den USA wohl nicht so der Hit, ebenso wenig wie vom Ableger The Blacklist: Redemption. Ja, es gibt ein Spin-off mit Tom als Hauptcharakter. Da stellt sich dann natürlich (die nächste) Frage, wie präsent er in der vierten Staffel überhaupt noch ist. Was zumindest feststeht, ist, dass wir wieder viele Namen um die Ohren geschmissen bekommen werden und die Verbindungen zueinander herausfinden müssen. Verwirrend wird es sicher und da ich mir gerade auch nicht mehr so sicher bin, ob Solomon noch lebt, könnte es mit ihm auch wieder Komplikationen geben. Aber vorerst wird wohl Kirk im Bösewicht-Mittelpunkt stehen.

Wenn das wirklich die letzte Staffel von The Blacklist sein sollte, werde ich ein lachendes und ein weinendes Auge haben: Lachend, weil die ganzen Verwirrungen es doch anstrengend machen, die Serie zu schauen und dann noch das ewige Hin und Her mit Liz und Red… Weinend, weil gerade die zusammenhängenden Episoden und die Geschichten die Folgen so spannend machen. Aber mal abwarten, jetzt hoffe ich erst mal, dass die vierte Staffel bald ausgestrahlt wird, im Idealfall wirklich ab dem 2. Mai.

Werde ihr The Blacklist anschauen, wenn es denn endlich mal im Free-TV ausgestrahlt wird?

brunette’s to do-list 2017: Step by step

Die Zeit rennt und morgen fängt schon der April an! Ich kann’s noch gar nicht glauben, heute ist auch der letzte Tag von meinem Praktikum, der noch mit einem kleinen Highlight enden wird. Und dann geht’s an die Masterarbeit, es wird nichr ruhiger. Diesen Monat ging es ein bisschen mit meiner To Do-Liste voran, aber wirklich nur ein kleines bisschen.

Dreimal in der Woche Yoga machen (55/172):

Das klappt erstaunlicherweise recht gut. In einer Woche bin ich sogar auf 6mal Yoga gekommen, da hab ich schon mal für „schlechte“ Tage vorgearbeitet. Zum Beispiel werde ich diese Woche nur noch maximal einmal dazu kommen, mich auf die Matte zu stellen, gestern hab ich es diese Woche zum ersten Mal geschafft. Jetzt bin ich mal gespannt, wie es weiterläuft, wenn ich wieder in meinem Studienort bin, denn – und jetzt startet die alte Leier – da muss ich Yoga ja mit Fitnessstudio vereinbaren! Wobei ich mit einer Freundin schon geplant habe, beim Uni-Sport in einen Yoga-Kurs zu gehen. Man kann gespannt sein, ob  das auch was wird 😉

Bei meinen Serien up-to-date bleiben (7/11):

Hier fehlen mir komplett die aktuellen Folgen von dieser Woche. Es war einfach keine Zeit, um zu schauen, aber ich muss dringend die Folge von Modern Family nachholen, denn auf einigen US-Portalen wird von einer überraschenden Wende gesprochen – und jetzt bin ich SO neugierig! Die neueste Folge von 2 Broke Girls und New Girl fehlt mir noch, dafür bin ich bei Criminal Minds wieder up to date. Die Serie ist nämlich schon im Sat1-Midseason-Break, den ich immer noch nicht verstehe. Dafür läuft jetzt die erste Staffel des Sequels Criminal Minds: Beyond Borders. Da will ich auch noch irgendwann mal reinschauen, aber erst mal muss ich noch Pretty Little Liars beenden. Ich bin fast ein bisschen entsetzt, dass ich fast 4 Staffeln in zwei Monaten geschaut habe – und auch über die aktuellen Entwicklungen. Zu spannend!
Übrigens habe ich endlich herausgefunden, wann auf RTL die 4. Staffel von The Blacklist startet! Anfang Mai ist es endlich soweit und ich freue mich total darauf!
Hier seht ihr meinen aktuellen Stand, kursiv bedeutet up to date.

2 Broke Girls 6×22 (6×22, englisch)
Bones 12×1 (12×1, deutsch)
Criminal Minds 12×10 (12×10, deutsch)
Friends 10×16 (beendet, deutsch)
Homeland 6×1 (6×1, deutsch)
How To Get Away With Murder 3×1 (3×1, deutsch)
Modern Family 8×18 (8×19, englisch)
New Girl 6×21 (6×22, englisch)
Pretty Little Liars 4×22 (7×11, englisch)
Suits 6×1 (6×1, deutsch)
The Blacklist 4×1 (4×1, deutsch)

Alle Robbie Williams-CDs anhören (1/10):

Alles wie gehabt, nichts neues. Juni ist ja bald, ab da werde ich mehr hören 😉

8 Bücher auf Englisch lesen (0/8):

Ich habe zwar keins beendet, aber endlich mal angefangen! Gerade sitze ich an Stolz und Vorurteil, aber erst am Anfang. Hoffentlich lest ihr im Laufe des Monats mehr davon!

6 leckere Gerichte posten (1/6):

Endlich steht hier eine 1! Diesen Monat kam das Rezept zu meiner schnellen Reispfanne – und die wurde auch diesen Monat zweimal von mir gekocht.

Reispfanne 3

Das war’s mit meinem Monat! Ich hoffe, dass ich ab jetzt wieder mehr zum Bloggen kommen werde. Leider ist mein Praktikum jetzt vorbei, denn so langsam bin ich in einen guten Blogging-Rhythmus gekommen… Ich bin mal gespannt, wie es die nächsten Monate mit der Masterarbeit läuft, aber ich habe wieder so richtig Lust am Schreiben!

Fotos auf Banner:  Yogafrau: http://de.freepik.com/vektoren-kostenlos/yoga-tag-zeichnung_799763.htm, Entworfen durch Freepik
Fernseher: bilder.tibs.at (Education Group)
Buch: http://www.buchveroeffentlichen.com/wp-content/uploads/2011/12/dreamstime_xxl_1590467.jpg
Laptop: http://myfirstchat.com/myfirstworld/dec12/1088CnLpp.gif

brunette’s to do-list 2017: Same, same every month

Wo rennt die Zeit hin? Ich kann noch gar nicht glauben, dass morgen schon der März anfängt! Wobei ich langsam wirklich wärmere Temperaturen bräuchte, aber immerhin ist die Eiseskälte vom Januar vorbei. Der Februar war wieder sehr ereignisreich bei mir, angefangen mit meinem Kurztrip nach England, um den Geburtstag einer Freundin zu feiern, dieses Wochenende haben wir uns nochmal getroffen und meine Schwester hat mich besucht. Die Wochenenden im März werden auch nicht ruhiger, aber ich freue mich darauf! Das ständige Unterwegs sein hat meiner To Do-Liste allerdings nicht so weitergeholfen, denn hier schaut es genauso wie im letzten Monat aus – Yoga top, Serien so làlà und der Rest… sprechen wir nicht darüber. Oder doch, denn dafür ist der Monatsrückblick ja gedacht. Aber sprechen wir später darüber und fangen erst mal positiv an 😉

Dreimal in der Woche Yoga machen (39/172):

Die restlichen zwei Videos von Adrienes Yoga-Revolution (Review gibt’s hier) habe ich beendet und dann fleißig weitergemacht, sodass ich tatsächlich dreimal pro Woche auf der Matte gestanden war. Im März nehme ich mir sogar viermal wöchentlich vor, um meinen Rückstand abzuknabbern, den ich habe, denn ich habe während meines Yoga-Januars trotzdem die dreimal pro Woche eingeplant – also habe stolze 12 Yoga-Tage mehr vor mir als ich eigentlich „müsste“. Ach, hätte ich nur etwas mehr diesen Monat getan… Ich bin ja mal gespannt, ob ich den Rückstand noch aufhole, aber ich gebe mein bestes. Was mir auf jeden Fall positiv auffällt, ist, dass ich diesmal nach dem Yoga-Monat viel motivierter bin, Yoga weiterzumachen und plane die Tage auch immer in meine Woche ein. Das war letztes Jahr nicht so und ist schon mal ein guter Fortschritt. Wie das dann weiterläuft, wenn mein Praktikum vorbei ist, ich meine Masterarbeit schreibe und wieder ins Fitnessstudio gehe, wird sich zeigen – und ich habe das Gefühl, dass ich diesen Satz jedes Mal schreibe, ihr werdet ihn also in einem Monat wieder lesen 😉

Bei meinen Serien up-to-date bleiben (7/11):

Verglichen zu letztem Monat ging es im Februar gesittet zu, was meinen Serienkonsum angeht. Ich habe zwar trotzdem innerhalb von guten 1,5 Wochen die zweite Staffel Pretty Little Liars geschaut, aber bei der dritten lasse ich mir gerade richtig Zeit. Das liegt zum einen natürlich daran, dass ich an den Wochenenden beschäftigt war, aber auch daran, dass nun im Fernsehen wieder der Bachelor und GNTM laufen. Und dann schaffe ich vor dem Schlafen gehen nur noch maximal eine Folge 😉 Aber irgendwie lässt inzwischen auch die Story nach. Klar will ich noch wissen, wer A ist, aber im Vergleich zu Staffel 1 + 2 ist der Cliffhanger am Ende nicht mehr so spannend, dass ich unbedingt noch weiterschauen muss und so kann ich mich ganz gut einbremsen.
Bei Criminal Minds bin ich auch etwas weitergekommen, aber da fehlen mir auch noch einige Folgen. Zwei Folgen Friends habe ich geschaut und irgendwie kommt mir das jetzt etwas blöd vor, dass ich mit PLL angefangen habe, denn so werde ich Friends nie fertig bekommen. Auch wenn ich aus dem Grund mit einer neuen Serie angefangen habe… Ach, ein Teufelskreis! Bei Modern Family und New Girl bin ich auf dem aktuellsten Stand. Ehrlich gesagt gefällt mir New Girl nicht mehr so wie früher, die Geschichten lassen meiner Meinung etwas nach. Das ändert sich hoffentlich wieder – vielleicht, indem man sich endlich wieder etwas mehr auf Jess und Nick konzentriert? Angeblich ist Zooey Deschanel ja wieder schwanger, da ließe sich doch was machen 😉 Bei 2 Broke Girls fehlt mir noch die Folge von gestern, aber sonst läuft es auch hier gut.
Da The Blacklist immer noch nicht auf RTL läuft, befürchte ich, dass die Serie wirklich nur auf RTL Crime ausgestrahlt wird. Warum nur?! Ich warte jetzt mal den März ab und dann werde ich vermutlich den Status von „up to date“ auf eben nicht mehr ändern. So schade! Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Serie so schlecht gelaufen ist auf RTL!

Hier seht ihr meinen derzeitigen Stand, kursiv bedeutet, dass ich up to date bin.

2 Broke Girls 6×17 (6×18, englisch)
Bones 12×1 (12×1, deutsch)
Criminal Minds 12×4 (12×7, deutsch)
Friends 10×12 (beendet, deutsch)
Homeland 6×1 (6×1, deutsch)
How To Get Away With Murder 3×1 (3×1, deutsch)
Modern Family 8×15 (8×15, englisch)
New Girl 6×18 (6×18, englisch)
Pretty Little Liars 3×15 (7×11, englisch)
Suits 6×1 (6×1, deutsch)
The Blacklist 4×1 (4×1, deutsch)

Alle Robbie Williams-CDs anhören (1/10):

Hier hat sich nicht verändert. Die anderen CDs werde ich, wie schon mal gesagt, wohl erst so ab Juni hören, um schön die Texte auswendig zu lernen 😉

8 Bücher auf Englisch lesen (0/8):

Letzten Monat habe ich noch groß getönt, dass ich mein aktuelles Buch ja auf jeden Fall während meiner Flüge und Wartezeiten fertig lesen werde und dann endlich mit was Englischem anfange. Hah ha. Hahahaha. Laut meinem E-Reader bin ich noch immer erst bei 40%, das wird sich also noch etwas ziehen. Sagt natürlich auch einiges über das Buch aus, aber ich will es definitiv jetzt im März schaffen!

6 leckere Gerichte posten (0/6):

Auch hier schaut es schlecht aus, aber ich nehme mir jetzt fest vor, das Rezept, das jetzt schon seit einem Jahr auf meinem Laptop ist, diesen Monat zu posten. Versprochen! Und wenn ich wieder an meinem Studienort bin, werde ich auch endlich wieder neue Gerichte ausprobieren und euch vorstellen.

Joa, lief nicht alles so rund diesen Monat. Wenn ich den Rückblick so runtertippe, komme ich mir unglaublich faul vor, auch wenn das nicht so ist. Aber wenn man keine Punkte abhaken kann, fühlt man sich einfach so unproduktiv! Nächsten Monat dann – hoffentlich! Wobei auch jetzt schon wieder jedes Wochenende verplant ist. Aber da könnte ich auf den ganzen Zugfahrten doch mein Buch lesen… 😉

Wie war euer Februar? Was steht bei euch im März an? Und freut ihr euch auch so auf die warmen Temperaturen, die jetzt endlich kommen sollen?

Fotos auf Banner:  Yogafrau: http://de.freepik.com/vektoren-kostenlos/yoga-tag-zeichnung_799763.htm, Entworfen durch Freepik
Fernseher: bilder.tibs.at (Education Group)
Buch: http://www.buchveroeffentlichen.com/wp-content/uploads/2011/12/dreamstime_xxl_1590467.jpg
Laptop: http://myfirstchat.com/myfirstworld/dec12/1088CnLpp.gif