brunettereads: Chris Carter – The Caller

Hier für die Deutsche Version klicken.

Long time no blog post! I started my traineeship in October and some weeks at the end of the month were really stressful. But now I have some more free time and finally time to write again! I already posted the German article about Chris Carter’s The Caller in mid-October and now you can finally read the English version! A friend recommended the book as she couldn’t stop reading. I was curious and bought the book as well – and she was right!

28875687

Photo: https://images.gr-assets.com/books/1479823932l/28875687.jpg

Tanya is about to have a relaxed evening when her best friend called via video call. Of course she answers the phone and the horror begins: It’s not Katie who is calling but her murderer. He threatens to kill Katie if Tanya fails to answer two questions. The first one is easy but Tanya doesn’t know the right answer of the second and she has to watch her best friend being killed. Profiler Robert Hunter is surprised: The murderer stalked Katie for months but didn’t leave any traces. Then the next homicide happens in front of a smartphone camera and Hunter has to investigate harder: Can he arrest the serial killer before he murders another innocent person?

Wow, the story is so thrilling! I see why my friend couldn’t stop reading – I couldn’t either! And I had a first: I usually can stand a lot. Having dinner while I watch some getting killed? No problem! And reading about a crime is not so bad either as you don’t see the murder happen (or you just don’t imagine it 🙂 ). But this time… Especially the way Katie gets killed is really hard and I actually felt sick for the whole day after having read about it. Really terrible!

The protagonist is Robert Hunter and he also is the main character in several books before. But you can read the story without knowing the other books. There’s a little love story about him – it seems like there is no crime novel without a romance these days 😉 But this one is actually needless as it doesn’t contribute at all to the story.

The cliffhangers at the end of every chapters are suspense-packed and one reason, why I couldn’t stop reading. Another exciting moment is when we think we get to know the killer and we want to know how the story will continue. One husband who has to watch his wife getting killed, wants to murder the killer and we get to know his perspective. Who will catch the murderer first – Hunter or the widower?

It seems like the story is too short and the ending and how the killer gets caught seems to come too early – but as the book contains over 400 pages, I shouldn’t complain 😉 But I was actually expecting another murderer as the killer was really creative and even though I got sick by his killings, I was actually curious how the next murderer will happen. It was surprising who the killer is, I didn’t expect him to be a bad guy. The ending is thrilling but predictable.

I really, really liked the book and it won’t be the last one I’ll be reading by Chris Carter. My friend owns a couple of his books but as we now live several miles apart, she unfortunately can’t borrow them to me anymore. But you really have to read The Caller!

Have you already read the book? Or any other by Chris Carter?

Advertisements

brunettereads: Chris Carter – Death Call – Er bringt den Tod

Click here for the English version.

Habt ihr am Wochenende auch alle das schöne Spätsommerwetter genossen? Fühlte sich gar nicht nach mitten im Herbst an, oder? Das letzte Mal, als das Wetter so schön war, hab ich mich in der kroatischen Sonne befunden und Death Caller – Er bringt den Tod von Chris Carter gelesen. Das hat mir eine Freundin empfohlen, da sie seine Bücher nie aus der Hand legen kann. Ich war also gespannt und kann euch schon mal so viel verraten: Zurecht!

512xwf-r2bl-_sx319_bo1204203200_

Foto: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/512Xwf–R%2BL._SX319_BO1,204,203,200_.jpg

Tanya möchte sich einen entspannten Abend machen, als ihre beste Freundin per Video-Call anruft. Ein bisschen Quatschen darf bei uns Mädels ja nie fehlen! Doch am anderen Ende ist nicht Katie, sondern ihr Mörder! Es droht Tanya, Katie umzubringen, wenn sie zwei Fragen falsch beantwortet. Die erste ist noch einfach, aber die zweite kann Tanya nicht beantworten und muss dann mit ansehen, wie das Monster ihre beste Freundin brutal umbringt. Profiler Robert Hunter ermittelten ist überrascht: Der Täter hat sein Opfer bereits Monate zuvor gestalkt, aber keinerlei Spuren hinterlassen. Dann passiert der nächste Mord vor der Kamera und ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Wird der Serienkiller geschnappt bevor er erneut tötet?

Wow, war das spannend! Ich konnte wie meine Freundin das Buch nicht aus der Hand legen. Und es gab eine Premiere: Eigentlich bin ich ziemlich hart im nehmen, was Morde angeht. Bei Serien wird mir nur selten schlecht, bei Büchern nie, da sieht man das ja nicht bzw. man stellt sich das dann einfach nicht vor, wie jemand umgebracht wird. Aber der Mord hier an Katie und auch am nächsten Opfer Cassandra… Das war echt eklig, mir war den ganzen Tag leicht übel. Vor allem bei der Art und Weise, wie Katie umgebracht wurde. Bei Cassandra war es zwar auch heftig, aber hielt sich noch in Grenzen. Solche Morde habe ich noch nie gelesen und zum Glück auch nicht in Serien gesehen!

Die Hauptfigur ist Robert Hunter und er ist wohl auch der Protagonist in einigen Büchern zuvor. Aber dennoch kann man die Geschichte um ihn problemlos lesen, es wird nichts aus den alten Bänden aufgegriffen und wenn, dann wird es erklärt. Aber, wie sollen auch anders sein, gibt es eine kleine Romanze um ihn, die man meiner Meinung nach auch hätte weglassen können, da sie nichts zur Geschichte beiträgt.

Die Cliffhanger von Kapitel zu Kapitel sind spannend und auch ein Grund, warum man nicht aufhören kann zu lesen. Nochmal spannender wird es, wenn wir denken, wir bekommen den Mörder präsentiert und dann wissen wollen, wie es weitergeht. Ein Leidtragender, der den Mord an seiner Frau ertragen muss, will sich selbst am Mörder rächen und seine Perspektive bekommen wir zusätzlich geschildert. Da will man auch wissen, wer den Killer zuerst schnappt – Hunter oder der ominöse Mr J.

Das Ende kommt mir etwas zu schnell, aber bei über 400 Seiten kann man ja nicht meckern 😀 spricht für das Buch, oder? Ein weiterer Mord hätte dennoch nicht geschadet 😉 Oh, böse Gedanken, natürlich soll kein weiterer Unschuldiger umgebracht werden. Wer der Mörder ist, kommt sehr überraschend, ich hätte nicht ihm/ ihr mit gerechnet. Das Ende allgemein ist sehr spannend, aber dann doch vorhersehbar.

Ich finde das Buch super und es wird definitiv nicht das letzte sein, das ich von Chris Carter lese. Meine Freundin hat einige Bücher von ihm, aber leider trennen uns jetzt einige 100 Kilometer, weshalb sie mir die nicht mehr leihen kann. Aber lest unbedingt mal Death Call – Er bringt den Tod!

Habt ihr das Buch gelesen? Oder irgendwelche andere von Chris Carter?

brunette’s to do-list 2017: Veränderungen

Click here for the English version.

Was war das für ein Monat! Anfang September war ich mit meinen Schwestern eine Woche in Kroatien, gleich am Tag, nachdem wir aus dem Urlaub kamen, habe ich meine Masterarbeit abgegeben und drei Tage später bin ich umgezogen. Seit zwei Wochen richte ich meine neue Wohnung ein und da ich in einen Neubau gezogen bin, an dem gerade auch noch gebaut und verbessert wird, erwarte ich täglich einen Anruf meines Vermieters, was noch in der Wohnung gemacht werden muss. Meine Abende verbringe ich mit Kisten auspacken und einräumen, da ich seit zwei Wochen auch als Aushilfe in der Redaktion arbeite, in der ich ab Montag mein Volontariat beginne. Es bleibt also weiter spannend 😉 dementsprechend mussten der Blog und meine Projekte diesen Monat etwas ruhen und ich kann auch noch nicht versprechen, dass im Oktober regelmäßig Beiträge online kommen. Es muss sich erst langsam alles einpendeln 😉 Aber schauen wir doch mal, was im September alles passiert ist.

Dreimal in der Woche Yoga machen (113/172):

Nun, wenn für einwas keine Zeit war, dann Yoga Wie ihr eben gelesen habt, war ich sehr beschäftigt und ich habe es glorreiche zweimal diesen Monat auf die Matte geschafft. Zwei. Mal. Das muss sich im Oktober dringend ändern! Da ich aber das ganze Jahr über gut vorgearbeitet habe (als ob ich es geahnt hätte 😉 ), müsste ich tatsächlich noch relativ gut im Plan sein. Aber da bin ich jetzt zu faul nachzurechnen.

Bei meinen Serien up-to-date bleiben (10/14):

Hier bin ich eigentlich gut dabei. Abends ist nunmal mehr Zeit für eine Serie als für Yoga 😉 BonesHow To Get With Murder und Criminal Minds laufen aktuell im Fernsehen und da bin ich eigentlich immer auf dem aktuellsten Stand. Nur bei letzteren zwei Serien fehlt mir jeweils die neueste Folge. Seit Donnerstag ist meine Schwester bei mir und da an diesem Tag Criminal Minds läuft, habe ich diese Folge leider verpasst und How To Get Away With Murder kann ich leider nicht mehr schauen, da Vox beschlossen hat, die Episoden um 0.30 nachts auszustrahlen. 0.30! Als ich noch Studentin war, wäre das kein Problem gewesen (na gut, vermutlich hatte ich das auch nicht bis um 1.30 geschaut), aber jetzt, als Teil der arbeitenden Gesellschaft, ist die Zeit halt so gar nicht mehr akzeptabel. Und da, wie gesagt, meine Schwester seit Donnerstag zu Besuch ist und die Serie Mittwoch nachts läuft, hatte ich auch noch keine Zeit, nachzuschauen.
Mit 13 Reasons Why bin ich diesen Monat gar nicht weitergekommen und The Blacklist wird ja immer noch nicht ausgestrahlt… Ach, RTL, macht doch bitte mal!

8 Bücher auf Englisch lesen (5/8):

Hier gibt’s große Fortschritte! Gleich zwei Bücher habe ich auf Englisch im September gelesen – Urlaub sei Dank! Das erste war Close Enough To Touch von Colleen Oakly. Sehr schönes Buch, die Review wird irgendwann kommen, hoffentlich noch im Oktober. Das zweite Buch hat mir meine Freundin empfohlen: The Caller von Chris Carter. Also, dieses Thriller… wow. Mir ist noch nie beim Lesen eines Mordes schlecht geworden, aber hier schon. Aber die Geschichte ist super spannend!

Das war’s im September! Ein Rezept gab’s keines, aber ich habe noch eins auf Lager, das hoffentlich auch im Oktober kommt. Rezepte sind immer schnell runtergetippt, dafür habe ich sicher mal Zeit. Was kommt im nächsten Monat auf mich zu? Mein Volontariat beginnt und gegen Ende Oktober bin ich auf einer Hochzeit eingeladen – tatsächlich die erste, auf die ich gehe. Ich hoffe, dass wir das gute Spätherbstwetter der letzten Woche mit in den nächsten Monat nehmen werden, aber es soll wohl wieder kalt und regnerisch werden.

Wie war euer September? Und auf was freut ihr euch im Oktober?

Fotos auf Banner:  Yogafrau: http://de.freepik.com/vektoren-kostenlos/yoga-tag-zeichnung_799763.htm, Entworfen durch Freepik
Fernseher: bilder.tibs.at (Education Group)
Buch: http://www.buchveroeffentlichen.com/wp-content/uploads/2011/12/dreamstime_xxl_1590467.jpg
Laptop: http://myfirstchat.com/myfirstworld/dec12/1088CnLpp.gif

brunette’s to do-list 2017: Changes

Hier für die Deutsche Version klicken.

What a month! At the beginning of September, I spent a week in Croatia with my sisters. A day after we returned back home, I finally submitted my thesis and just three days later, I moved to a new town to start working. Since then, I spend my days being at work and my evenings unpacking boxes and decorating. As the building I moved in is brand new, there is still a lot to be done in my flat and I expect my landlord to call every day while I’m at work that he has to go into my flat and get things changed or fixed. Stressful days! But I really love my new flat. As you can tell, I was quite busy and I didn’t have much time to write articles for the blog or do any projects of my to do-list. As my real job is going to start on Monday, I’m not sure how regularly I will post in October, but we’ll see. But how did my projects go in September?

Doing Yoga three times a week (113/172):

Yoga was the last thing I was thinking about this month as I was so busy. I did it twice in September. Twice. This has to change in October! But as I did a lot of yoga before, I’m still in schedule, I think.

Being up to date on my series (10/14):

This works quite well. There’s always time to watch an episode 😉 Bones, How To Get Away With Murder and Criminal Minds air on German television, so I’m usually up to date. Not this week, though, as my sister is visiting me. I didn’t watch 13 Reasons Why and as the fourth season of The Blacklist is still not airing in German free tv, I couldn’t watch it either. I hope so much that Netflix will soon  offer the fourth season to watch.

Reading 8 books in Englisch (5/8):

I did that! And I did not only read one book but two in English! While I was in Croatia, I read Close Enough To Touch by Colleen Oakly. I liked it and read the book within three days. The second book was recommended by my friend: The Caller by Chris Carter. Wow, what a story! It’s really thrilling and it’s probably the first time I got sick by reading how someone is killed. I hope I can write the reviews of both book in October.

Well, That was my month! I didn’t post a recipe but I hope I will in October. The next month will be very exciting as I start my traineeship in an editorial office and by the end of October, I’m invited to the first wedding I’ll go to.

How was your September? What are you looking forward to in October?

Photos on banner:  Yoga woman: http://de.freepik.com/vektoren-kostenlos/yoga-tag-zeichnung_799763.htm, created by Freepik
TV: bilder.tibs.at (Education Group)
Book: http://www.buchveroeffentlichen.com/wp-content/uploads/2011/12/dreamstime_xxl_1590467.jpg
Laptop: http://myfirstchat.com/myfirstworld/dec12/1088CnLpp.gif