brunetteseries: Modern Family

Heute stelle ich euch meine aktuelle Lieblingsserie vor: Modern Family. Wer meinen Monatsrückblick von Oktober gelesen hat, weiß, dass ich momentan süchtig nach dieser Serie bin und außerdem sehr traurig, dass ich auf dem aktuellsten Stand bin. Immer dieses Warten auf die nächste Folge, wo ich doch die fünfte und sechste Staffel so durchgesuchtet habe. Da ist eine Folge pro Woche (oder alle zwei Woche) die reinste Qual. Aber was macht Modern Family so besonders und um was geht’s?

modern family

Es dreht sich alles um das Leben von drei Familien, die zusammen eine große sind: Die Dunphys, die Pritchetts und die Pritchetts/ Tuckers. Die Famile Dunphy besteht aus den Eltern Phil (Ty Burell) und Claire (Julie Bowen) sowie deren Kindern Haley (Sarah Hyland), Alex (Ariel Winter) und Luke (Nolan Gould). Claire ist super ehrgeizig, eine Übermutter und sehr schnell aufbrausend, Phil will immer der coole Dad sein, der aber auch eine sehr weibliche Seite hat (er war Cheerleader), Haley ist nicht gerade die Schlauste, dafür aber sehr schön und Alex ist genau das Gegenteil, was oft für Reibereien zwischen den beiden sorgt. Luke ist der typische Junge, der gerne experimentiert und weder besonders dumm noch besonders schlau ist.
Die Familie Pritchett/ Tucker besteht aus Mitchell (Jesse Tyler Ferguson) und Cameron (Eric Stonestreet). Die beiden sind ein schwules Paar, das sich gerade erst ein Mädchen aus dem Vietnam adoptiert hat: Ihre Tochter Lily (Ella und Jaden Hiller/ Aubrey Anderson-Emmons). Je älter die Kleine wird, um so witziger wird sie, Lily ist echt der Knaller, gerade, weil sie ihre beiden schwulen Väter nicht allzu ernst nimmt. Cam ist eindeutig der weiblichere Part der beiden, sehr emotional und einfach der Muttertyp. Allerdings kann er auch durchaus mal den harten Kerl raushängen lassen. Mitchell ist der Mann in der Beziehung, als Anwalt verdient er gutes Geld und wird von seiner Tochter auch deutlich ernster genommen als Cam. Während bei ihm das Schwul sein offensichtlich ist, merkt man es Mitchell nur in einigen Situationen an.
Die Familie Pritchett besteht aus Jay (Ed O’Neill), Gloria (Sofia Vergara) und Manny (Rico Rodriguez). Jay ist Claires und Mitchells Vater und quasi das Familienoberhaupt. Er hat sich von deren Mutter scheiden lassen und ist nun mit der deutlich jüngeren Gloria, einer rassigen Kolumbianerin, zusammen. Sie bringt ihren Sohn Manny mit in die Ehe, der im selben Alter wie Luke ist. Die beiden gehen auch in dieselbe Klasse. Jay ist eher mürrisch, so wie ältere Menschen eben sind und sehr stur, Gloria ist jung und dynamisch und sehr auf ihr Äußeres bedacht. Weil sie das Englische bzw. in der Übersetzung das Deutsche noch nicht so gut beherrscht, kommt es zu vielen lustigen Versprechern und Missverständnissen. Da Gloria jünger ist als Claire, ist die ganze Situation für alle erst mal ungewohnt, aber im Großen und Ganzen verstehen sie sich ganz gut. Manny ist der Oberknaller, da er sich mit seinen 10 Jahren wie ein erwachsener Mann benimmt. Er drückt sich gewählt und höflich aus, ist gebildet, interessiert sich für Kultur und trinkt im Morgenmantel seinen Espresso.

So, das sind alle Hauptcharaktere, aber worum geht’s nun genau? Die Serie wird als Mockumentary beschrieben, es gibt neben dem normalen Serienablauf als Sitcom/ Komödie auch dokumentarische Elemente, in der die einzelnen Familienmitglieder allein oder zu zweit das aktuelle Geschehen kommentieren. Den Reiz der Serie machen natürlich die drei unterschiedlichen Lebensmodelle aus: Einmal die Dunphys mit Claire als Hausfrau, die drei Kinder hat und deren Mann das Geld ranschafft. Die Kinder sind auch stereotypisch gehalten: Die „dumme“ Hübsche, die nicht besonders schöne Schlaue und der Durchschnittsjunge. Daneben steht das Familienmodell von Jay: Älterer reicher Mann mit heißer jungen Ehefrau und deren Kind. Gloria arbeitet natürlich nicht, gibt gerne Jays Geld aus und macht sich unglaublich gern hübsch und brezelt sich immer auf. Dann gibt es noch das schwule Pärchen mit dem Prototyp-Schwulen und dem „Normalo“, das sich eine asiatische Tochter adoptiert.

Gerade das Zusammenspiel dieser Familien ist sehr witzig. Jeder hat seinen eigenen Charakter und die stoßen eben oft zusammen. Gerade der Humor einiger Figuren (Alex und Lily in den späteren Folgen) ist unglaublich bissig und dadurch lustig. Haleys, Phils und Lukes Naivität ist auch der reinste Brüller genauso wie Phil und Cams weibliche Seite. Auch das Spiel zwischen Phil und Jay ist amüsant, da Phil seiner Ansicht nach bei Jay nie wirklich ein Stein im Brett hatte. Jay kommt außerdem mit der Homosexualität seines Sohnes nicht immer so 100%ig klar, was auch immer mal wieder zu Reibereien führt. Manny ist einfach der Knaller, weil er schon so unglaublich erwachsen tut, aber oft kommt dann doch seine kindliche Seite zum Vorschein. Auch die Beziehung alter Mann – junge Frau bringt immer wieder Lacher hervor, zeigt aber auch die Schwierigkeiten einer solchen Beziehung auf. Die Hauptbotschaft aber ist, dass die Familie den höchsten Stellenwert hat und egal wie unterschiedlich die einzelnen Familienmitglieder sind, fügt sich doch alles zu einem harmonischen Bild zusammen und jeder ist für jeden da.

Modern Family ist für viele Preise nominiert worden und hat auch zurecht einige davon gewonnen. So wurde sie mit mehreren Emmys und einem Golden Globe für die beste Serie ausgezeichnet. Auch die Darsteller haben diverse Preise für ihre Darbietung gewonnen.

Im Grunde kann ich gar nicht sagen, was genau den Reiz von Modern Family für mich ausmacht. Es ist einfach der Witz gepaart mit guten Geschichten, aber auch emotionalen Momenten, die einen an die Serie fesseln. Die Charaktere sind so aus dem alltäglichen Leben gegriffen, das man sich mit mindestens einem identifizieren kann und man das Gefühl hat, sie zu kennen. Ich kann jedem nur empfehlen, sich Modern Family anzuschauen, aber Achtung, Suchtgefahr!

Foto: http: //exstreamist.com/wp-content/uploads/2015/04/watch-modern-family-online.jpg

Advertisements

21 thoughts on “brunetteseries: Modern Family

Ich freue mich über deine Meinung!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s